27.06.2019

Was ist der Unterschied zwischen Kreditpunkten (CP) und Semesterwochenstunden (SWS)?

Die für ein Modul vergebenen Kreditpunkte bezeichnen den durchschnittlichen studentischen Aufwand, der insgesamt für das Modul veranschlagt wurde. Die Angabe von Semesterwochenstunden bezeichnet den Anteil an Präsenzlehre. Bei den semesterbegleitenden Veranstaltungen fallen diese Zeiten wöchentlich innerhalb 14 Wochen Vorlesungszeit an. Bei Blockkursen kann es dagegen Präsenzzeiten von ca. 8-12 Stunden pro Tag geben (so dass SWS-Angaben entsprechend umgerechnet werden müssen).
Die Zuordnung von SWS-Angaben zu CP-Angaben ist abhängig von der Veranstaltungsform. Üblich ist (VL= Vorlesung, SE= Seminar, K= Kurs):
2 VL: 2 CP
2 SE: 4 CP
4 K = 2 VL + 2 UE: 6 CP
6 K = 4 VL + 2 UE: 8 CP
Für Sonderfälle gibt es ggf. eine andere Zuordnung.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com