26.06.2019

Wie wird die Note der Abschlussarbeit berechnet?

Für jede Bachelor- oder Masterarbeit werden zwei schriftliche Gutachten erstellt. Im Anschluss findet ein Kolloquium statt, das ebenfalls von beiden Gutachter_innen bewertet wird.

Die Note der Abschlussarbeit wird wie folgt berechnet:

  • Der Mittelwert der beiden Gutachten-Noten wird auf eine Drittel-Note  gerundet, das heißt, auf eine der folgenden Noten: 1.0, 1.3, 1.7, 2.0, 2.3, 2.7, 3.0, 3.3, 3.7, 4.0.  Liegt der Mittelwert genau zwischen zwei Drittel-Noten, wird abgerundet (z.B. 1,3 und 1,7 ergeben 1,3). Die so erhaltene Note heißt im Folgenden X.
  • Der Mittelwert der beiden Noten für das Kolloquium wird ebenfalls auf eine Drittel-Note gerundet. Die so erhaltene Note heißt im Folgenden Y.
  • Nun wird X mit 80% und Y mit 20% gewichtet und die so erhaltene Note ( Z = 0.8 * X + 0.2 * Y) wiederum auf eine Drittel-Note gerundet.

Nur diese so gebildete Drittel-Note wird auf dem Zeugnis ausgewiesen und geht in die Berechnung der Gesamtnote des Abschlusses ein.
 

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com