Prüfungsorganisation
Kontakt

Studienzentrum Informatik Gebäude: MZH, Raum 1280 Bibliothekstr. 1, 28359 Bremen

Anfragen bitte an studienzentrum [ät] informatik [dot] uni-bremen [dot] de

12.03.2014

Abschlussarbeiten

Prüfungsberechtigte für Abschlussarbeiten im Fach Informatik

In der Kategorie Prüfungsorganisation der  FAQs stehen die Antworten zu vielen wichtigen Fragen über Abschlussarbeiten.

Grundsätzlich werden alle Modulprüfungen von dem/der für das Modul verantwortlichen Lehrenden abgenommen (dies gilt für alle Prüfungsformen). Besondere Regeln gelten für die Begutachtung von Abschlussarbeiten und Independent Studies im Fach Informatik.  Dazu berechtigt sind im Grundsatz:

a) Professor/innen (inkl. Juniorprofessor/innen, Honorarprofessor/innen, außerplanmäßige Professor/innen, Vertretungsprofessor/innen., Emeritierte Profs.) des Fachs Informatik an der Universität Bremen. 

b) Privatdozent/innen des Fachs Informatik der Universität Bremen.

c) Langjährige wissenschaftliche Mitarbeiter/innen des Fachs Informatik der Universität Bremen, sofern sie die Berechtigung zur selbständigen Lehre haben oder eine spezielle Prüfungsberechtigung für Abschlussarbeiten erlangt haben, In dieser Gruppe befinden sich auch die Lehrkräfte für besondere Aufgaben und Lektor/innen.

Weitere wissenschaftliche Mitarbeiter/innen können einen begründeten Einzelantrag für die Begutachtung einer Independent Study oder Abschlussarbeit stellen.

Nach dem Ausscheiden aus der Universität Bremen gilt für ehemals Prüfungsberechtigte i.d.R. eine Übergangsfrist von 2 Jahren, in denen bereits begonnene/konzipierte Indepedent Studies und Abschlussarbeiten noch beendet werden können.  Emeritierte Professor/innen. können i.d.R. auch weiterhin Independent Studies und Abschlussarbeiten betreuen.

Ein Prüfungsanspruch besteht nach dem Ausscheiden allerdings nicht mehr, d.h. es liegt in der Entscheidung des/r ehemals Prüfungsberechtigten, ob er/sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen will, also ggf. im Einzelfall klären.

Auch Honorarprofessor/innen. und Vertretungsprofessor/innen. stehen u.U. nicht für die Begutachtung von Abschlussarbeiten zur Verfügung, ggf. im Einzelfall klären.  

Bei Abschlussarbeiten ist zudem zu beachten:

– Eine/r der Gutachtenden muss aus der obigen Kategorie a) oder b) stammen.

– Der/die andere Gutachtende kann aus allen obigen Kategorien sowie auch aus einem anderen Fachbereich oder einer anderen Hochschule stammen (muss allerdings dort ebenfalls prüfungsberechtigt sein, also die Berechtigung zur Begutachtung von Abschlussarbeiten haben).

Aktuelle Prüfungsberechtigte (Stand: September 2017):

Ad a)  Professor/innen:

  • M. Beetz, M. Bhatt, U. Bormann, A. Breiter, R. Drechsler, C. Freksa, U. Frese, M. Gogolla, S. Hofmann, F. Kirchner,  R. Koschke, C. Lutz, R. Malaka, S. Maneth, N. Megow, J. Peleska, K. Schill, J. Schöning, T. Schultz, G. Zachmann

  • C. Bormann, D. Hutter, W. Berchthold, I. Kirchner-Freis, R. Kikinis

  • C. Lüth, M. Hölzel, R. Ehlers

  • Th. Schneider, T. Mömke

  • W. Bruns, J. Friedrich. O. Herzog, H.-J. Kreowski, F. Nake, K.-H. Rödiger, B. Krieg-Brückner, H. Kubicek, H. Schelhowe, A. Büllesbach, S. Maaß, M. Lawo

     

Ad b)  Habilitierte/Privatdozent/innen:

  •   H. Langer, B. Gottfried, H. Schultheis

Ad c)  Langjährige (promovierte und lehrerfahrene) wissenschaftliche Mitarbeiter/innen sowie LfbAs/Lektor/innen:

  • S. Autexier, Th. Barkowsky, O. Bergmann, M. Boronowsky, N. Dittert, Z. Falomir Llansola, D. Große, B. Hoffmann, K. Hölscher, J. Jarke, J. C. Jung, Th. Kemmerich, E. Kirchner, S. Kuske, T. Laue, R. Porzel, F. Putze, B. Robben, T. Röfer, H. Shi, K. Sohr, E. Stauke, J. Stoppe, R. Streibl, M. Tenorth, J. v.d.Ven, R. Weller, D. Wenig, C. Zetzsche