28.04.2017

Prüfungen



  • 1.Prüfungen
  • Prüfungstermine

    Sabine Kuske04-02-2016

    Prüfungstermine und Prüfungsmodalitäten werden mit den Lehrenden vereinbart bzw. von ihnen bekannt gegeben.

  • Wie viele mündliche Prüfungen sind vorgeschrieben?

    Sabine Kuske16-02-2016

    Bachelor Informatik

    3 Wahlmodule der Veranstaltungsformen Vorlesung (+Übung) oder Kurs müssen mit einer benoteten mündlichen Prüfung abgeschlossen werden. Diese Module müssen einen Umfang von je mindestens 4 CP haben und aus mindestens zwei verschiedenen der folgenden Bereiche stammen:

    • TheoInf-Wahl (Wahlmodule der Theoretischen Informatik),
    • PrakTechInf-Wahl (Wahlmodule im Bereich Praktische und Technische Informatik),
    • AnwInf-Wahl (Wahlmodule in der Angewandten Informatik),
    • Informatik-Wahl,
    • General Studies,
    • Freie Wahl.

    Davon sind mindestens zwei Module aus den ersten vier Bereichen zu wählen.

     

    Master Informatik

    Eines der Wahlmodule der Veranstaltungsformen Vorlesung (+ Übung) oder Kurs muss mit einer benoteten mündlichen Prüfung abgeschlossen werden. Dieses Modul muss einen Umfang von mindestens 4 CP haben und aus dem Lehrangebot des Masterstudiengangs Informatik (Modulkategorie Master-Basis oder Master-Ergänzung) stammen.

  • Absage/Verschieben von Prüfungen

    Sabine Kuske04-02-2016

    Aus triftigen Gründen können Prüfungstermine abgesagt oder verschoben werden. Bitte dem/der Prüfenden rechtzeitig mitteilen (und bei Krankheit ein Attest vorweisen). Bei einer Absage (d.h. ohne Vereinbarung eines (zeitnahen) Ersatztermins) kann ein Prüfungstermin im Folgesemester wahrgenommen werden. Dazu ist eine erneute Modulanmeldung erforderlich. Dabei ist zu beachten, dass Prüfungen innerhalb einer Zeitspanne von maximal 3 Semestern nach Ende des Moduls erfolgreich absolviert werden müssen.

    Siehe auch die FAQs Krankheit am Prüfungstermin und  Wiederholung nicht bestandener Prüfungen.

  • Nicht-Erscheinen zu Prüfungen

    Sabine Kuske04-02-2016

    Die Prüfung zählt als ,,nicht bestanden''.
    Es gelten die jeweiligen Wiederholungsmodalitäten (siehe dort).

  • Wer darf Prüfungen abnehmen?

    Sabine Kuske04-02-2016

    Bei den regulären Lehrveranstaltungsangeboten werden die Prüfungen von den jeweiligen Lehrenden abgenommen (in jeder Veranstaltung hat mindestens eine/einer der Lehrenden eine Prüfungsberechtigung). Sonderfälle stellen Abschlussarbeiten und Independent Studies dar.

  • In welchem Zeitraum dürfen Prüfungen erbracht werden?

    Sabine Kuske04-02-2016

    Ein erster Prüfungsversuch zu einem Modul muss innerhalb der Modullaufzeit (bis zum Beginn der Vorlesungszeit des nachfolgenden Semesters) möglich sein. Für weitere Prüfungsversuche siehe die FAQ Wiederholung nicht bestandener Prüfungen.

  • In welchem Zeitraum sollen schriftliche Prüfungen bewertet sein?

    Sabine Kuske04-02-2016

    Schriftliche Prüfungsleistungen sollen innerhalb von drei Wochen bewertet sein.

    Für Masterarbeiten gelten längere Fristen, siehe die FAQ Bis wann müssen Gutachten vorliegen?

  • Wiederholung nicht bestandener Prüfungen

    Sabine Kuske04-02-2016

    Alle Prüfungen können (in der Regel mehrfach) wiederholt werden.

    Man hat für jedes angemeldete Modul nach Modulende noch vier Semester Zeit die zugehörigen Prüfung(en) zu bestehen. Die Anzahl der Prüfungsversuche ist egal, allerdings wird in der Regel nicht mehr als ein Prüfungsversuch pro Semester angeboten. Prüfungswiederholungen können in einer anderen Form stattfinden. In den Wahlbereichen kann bei der Wiederholung auf ein anderes Modul gewechselt werden (die bisherigen Prüfungsversuche zählen aber mit).

     

    Ein Auslandssemester verlängert den Zeitraum für Wiederholungen um ein Semester.

  • Können bestandene Prüfungen wiederholt werden?

    Sabine Kuske04-02-2016

    Nein. (In Grenzfällen gibt es manchmal Sonderabsprachen mit dem/der Prüfenden.)

  • Benötigt man für mündliche Prüfungen eine/einen Beisitzer*in?

    Sabine Kuske04-02-2016

    Bei mündlichen Prüfungen ist in der Regel ein/eine Beisitzer*in anwesend, der/die das Protokoll führt. Dies dient nicht zuletzt dem Schutz der/des Studierenden.

  • Wer darf Beisitzer*in bei mündlichen Prüfungen sein?

    Sabine Kuske04-02-2016

    Im Regelfall sind die Beisitzer*innen wissenschaftliche Mitarbeiter*innen aus der Arbeitsgruppe des/der Prüfer*in. Sie müssen bereits einen (inhaltlich geeigneten) Studienabschluss vorweisen und sollten an der Universität Bremen (oder dem betreffenden Institut) beschäftigt sein.

     

    Übrigens: Mündliche Prüfungen sind hochschulöffentlich, wenn die Kandidatin/der Kandidat nicht widerspricht. Dieses Recht erstreckt sich nicht auf die Beschlussfassung und Bekanntgabe der Note. Studierende, die sich im gleichen Prüfungszeitraum zu dieser Prüfung gemeldet haben, sind als Hochschulöffentlichkeit nicht zugelassen. Die Kandidatin/der Kandidat kann in jedem Fall eine Person ihres/seines Vertrauens, die Mitglied der Universität ist, zu einer mündlichen Prüfung und zur Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses hinzuziehen.

  • Wer bestellt den/die Beisitzer*in?

    Sabine Kuske04-02-2016

    Im Regelfall wird der/die Beisitzer*in von dem/der Prüfer*in vorgeschlagen. Der/die Student*in kann aber im Vorfeld auch eigene Vorschläge machen.

  • Krankheit am Prüfungstermin

    Sabine Kuske17-07-2015
    Verschiedene Fälle:
    
    a) Prüfer/in bietet Ersatztermin im aktuellen Prüfungszeitraum
       (WiSe/SoSe) an und Prüfling möchte diesen wahrnehmen:
       - Attest direkt an Prüfer/in
       - Keine Aktion im Prüfungsamt erforderlich
    
    b) Prüfer/in bietet **keinen** Ersatztermin im aktuellen Prüfungszeitraum
       (WiSe/SoSe) an (z.B. bei Klausur) und/oder Prüfling möchte diesen
       **nicht** wahrnehmen:
       - Attest an Prüfungsamt
       - Modulanmeldung wird inaktiviert
       
       b1) Es handelt sich um das 1. Prüfungssemester dieses Moduls
           - Modulanmeldung wird komplett gestrichen 
             (d.h. 5-Semesterfrist fängt nicht an zu laufen)
       
       b2) Es handelt sich um ein späteres Prüfungssemester dieses Moduls
           (Prüfungswiederholung)
           - 5-Semesterfrist wird automatisch um 1 Semester verlängert
  • Mündliche Prüfungen innerhalb von Independent Studies

    Sabine Kuske16-02-2016

    In den Studiengängen Informatik Bachelor und Master können sich Studierende in Absprache mit einem/einer Lehrenden der Informatik in ein Gebiet einarbeiten und darüber eine mündliche Prüfung um Umfang von 4 Kreditpunkten für den Wahlbereich Informatik ablegen.
    Aufgrund der Unabhängigkeit von angebotenen Lehrveranstaltungen fallen diese Prüfungen in den Bereich Independent Studies.

  • Warum ist meine Note bei PABO nicht sichtbar?

    Sabine Kuske24-09-2015

    Deine Note wird über den/die Dozent/-in in PABO eingetragen. Dies geschieht häufig erst, wenn der Großteil der Prüfungsergebnisse vorliegen. Bevor danach die Note aber für Dich sichtbar wird, muss der/die Dozent/-in eine unterschriebene Liste der Prüfungsergebnisse an das Prüfungsamt senden. Dies ist der häufigste Grund für die späte Sichtbarkeit Deiner Note in PABO. Momentan wird daran gearbeitet, diesen Prozess zu verkürzen.
     

     

  • Was tun bei Prüfungsangst?

    Sabine Kuske10-10-2017

    Bei Prüfungsangst kann man sich an die PTB (Psychologisch-Therapeutische Beratungsstelle) wenden.